Open/Close Menu Schlafapnoe heilen mit dem bimaxillären Advancement

Müde? Obwohl Sie ausreichend geschlafen haben? Beschwert sich Ihr Partner / Ihre Partnerin dass Sie laut schnarchen? Möglicherweise leiden Sie an der obstruktiven Schlafapnoe. Aber was ist die Ursache dieser Atemaussetzer während dem Schlafen? Ab und an morgens aufwachen und sich müder fühlen als am Abend zuvor kennt jeder. Was ist aber wenn das tagtäglich so ist? Dann sollten Sie der Ursache auf den Grund gehen. Es wird vermutet, dass fast sieben Millionen Deutsche von der obstruktiven Schlafapnoe betroffen sind.
Nächtliche Atemaussetzer, die bis zu 100-mal pro Stunde vorkommen können, werden im medizinischen Fachbereich „Schlafapnoe Syndrom“ genannt. Die Folgen sind: Lebenswichtige Organe werden nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt, der Körper reagiert mit einer Weckreaktion, der Tiefschlaf wird dadurch gestört und die Tagesmüdigkeit ist vorprogrammiert. Man Unterscheidet drei verschiedene Arten der Schlafapnoe: Das Obstruktive Schlafapnoe Syndrom (OSAS), Das Zentrale Schlafapnoe Syndrom (ZSAS) und das Gemischte Schlafapnoe Syndrom.

Die Ursache der Schlafapnoe

Die Ursachen für die obstruktive Schlafapnoe können sehr verschieden sein. Vergrößerte Mandeln, Nasenpolypen, Tumore, Übergewicht aber auch psychische Probleme können die Ursache sein. Meistens ist jedoch eine Verengung der oberen Atemwege der Hauptgrund für die Atemaussetzer in der Nacht und das Schnarchen. Um gravierende gesundheitliche Folgen zu vermeiden, sollten Sie schnellstmöglich einen Schlafmediziner / Hausarzt / Hals-Nasen-Ohrenarzt / Lungenfacharzt aufsuchen.

Schlafapnoe OP

Hier geht es zu unserer Schlafapnoe Therapie Seite.

© 2017 - SeegartenKlinik Heidelberg   |   Impressum

Telefon:      06221-3929301