Menschen mit verengten Atemwegen neigen nicht nur zu einer obstruktiven Schlafapnoe, sondern auch zu einer Überstreckung des Kopfes. Durch diese ständige Fehlhaltung des Kopfes werden auch andere Körperregionen in Mitleidenschaft gezogen. Durch ein bimaxilläres Advancement mit CounterClockwise Rotation wird die Verengung der Atemwege beseitigt und der Körper erhält meist nach kürzester Zeit seine optimale Haltung zurück.

Kopfhaltung vor OP

Kopfhaltung Vergleich (vor und nach OP)

Kopfhaltung nach der OP

SeegartenKlinik Heidelberg
Adenauerplatz 2 – 4/1
69115 Heidelberg

Telefon: 06221-3929301
Telefax: 06221-3929309

info@schlafapnoe.tv
www.schlafapnoe.tv

Das sagen unsere Patienten

  • Jörg Maschler
    "Auf die Frage, ob ich mich mit diesem Wissen, dass ich jetzt habe, noch mal zu dieser Operation entschließen würde, kann ich nur sagen: JA. Es ist ein Weg mit vielen Entbehrungen, Schmerzen, Einschränkungen und Leiden. Vielleicht wird auch die Taubheit in der Unterlippe nicht ganz weggehen. Aber was ich im Gegenzug mehr an Lebensqualität gewonnen habe, übertrifft den Leidensweg, der auch temporär zu sehen ist, um ein Vielfaches. Jede Entscheidung im Leben hat einen Preis. Ich habe mich für ein gesünderes glücklicheres und leichteres und leistungsfähigeres Leben entschieden und nehme dafür die Probleme der Operation mit Kosten, Schmerzen und Problemen in Kauf."
  • Anna K.
    "Dr. Frey hat sich immer viel Zeit genommen, um mir alles genau zu erklären und auch meine Fragen zu beantworten. Er konnte mir durch seine freundliche und offene Art meine Ängste vor der OP und der Nachbehandlung nehmen. Dr. Frey hat sich bei den wö­chentlichen Kontrollterminen immer Zeit genommen, um mit mir über meine Fortschritte und mein Wohlbefinden zu sprechen und auch Fragen zu beantworten. Insgesamt bin ich sehr glücklich darüber, dass ich zu Dr. Frey gegangen bin und er mir so schnell helfen konnte. Diese Entscheidung habe ich bis heute nicht bereut und empfehle die Klinik gerne weiter."
  • Christopher T.
    "Ich bin überglücklich diese Operation gemacht zu haben. Ich fühle mich endlich wieder Ausgeschlafen und habe nicht mehr diese Tiefs mitten am Tag. Sowohl die Schlafapnoe, als auch die starken Kopf- und Nackenschmerzen sind komplett verschwunden. Meine fast tägliche Dosis Ibuprofen ist nicht mehr notwendig. Danke Dr. Frey und Team. Danke auch an das ganze Stationsteam und Schwester Violetta."
  • Marion Jensen
    "Im August 2016 war ich am Tiefpunkt, mir ging es körperlich und seelisch sehr schlecht. Dann hörte ich von der OP und wusste das es meine letzte Chance ist. Schön ist was anderes, aber es ist alles gut auszuhalten nach der OP. Ich fühle mich wie vor 15 Jahren. Ich würde es immer wieder machen. LG Marion Jensen"