Open/Close Menu Schlafapnoe heilen mit dem bimaxillären Advancement
Atemaussetzer beim Schlafen - Schlafapnoe

CPAP Gerät gegen die Schlafapnoe

Patienten, die an einer Schlafapnoe leiden, nutzen in den meisten Fällen ein sogenanntes CPAP Gerät. Die Schlafapnoe sorgt bei Betroffenen für mehrere Atemstillstände während des Schlafs und kann durch den entstehenden Schlafmangel zu erheblichen alltäglichen Problemen führen. Diese reichen von Durchschlafstörungen bis hin zu Bluthochdruck und können sich bei Nicht-Behandlung deutlich verschlimmern. Zwar gibt es Therapiemethoden die den Erkrankten selbst überlassen sind – beispielsweise der Verzicht auf Alkohol und Zigaretten oder eine Gewichtsabnahme, jedoch führen diese in vielen Fällen zu keinen zufriedenstellenden Ergebnissen. Um eine angenehme Nachtruhe zu erhalten wird deshalb von vielen Ärzten ein CPAP Gerät empfohlen. Das Gerät verringert nachweislich die Atemstillstände der Schlafapnoe-Patienten und sorgt für einen durchgängigeren Schlaf.

So funktioniert das CPAP Gerät

Das CPAP Gerät ist kurz gesagt ein Beatmungsgerät, welches Atemaussetzer verhindern soll. Dabei wird es nicht nur bei Schlafapnoe Patienten eingesetzt, sondern auch in der Intensiv- und Notfallmedizin. Voraussetzung für die Nutzung des Geräts ist dabei die Fähigkeit eigenständig atmen zu können. Der Patient wird durch ein Schlauchsystem an das Gerät gebunden – dabei werden Mund und Nase mit der Beatmungsmaske bedeckt. Durch den Schlauch wird ein Überdruck in den Atemwegen erzeugt, welcher das Einatmen um ein Vielfaches erleichtert. Viele Patienten müssen sich jedoch erst an den Überdruck des CPAP Geräts gewöhnen, da das Einatmen zwar leichter fällt, das Ausatmen durch den kontinuierlichen Druck aber anstrengender ist als zuvor. Der erhöhte Druck in der Lunge sorgt dafür, dass die Menge an Luft in der Lunge nach dem Ausatmen erhöht wird und der Patient erhält eine verbesserte Luftzufuhr. Bei einer Schlafapnoe wird dabei in den meisten Fällen ein nicht-invasives CPAP Gerät genutzt. Dieses zeichnet sich durch eine Maske aus, die entweder nur Mund und Nase oder das ganze Gesicht bedecken – auch Helmformen sind gängig. Durch die Anbringung im Gesichtsbereich bietet die Maske eine hohe Dichtigkeit, sodass keine Luft ausdringen kann und der Überdruck erhalten bleibt. Die Luftzufuhr des CPAP Gerätes wird darüber hinaus befeuchtet, denn die Maske muss mindestens vier Stunden pro Nacht getragen werden, am sinnvollsten ist es, wenn Sie die Maske immer tragen, wenn Sie schlafen.

CPAP Gerät Vorteile

Wer an einer Schlafapnoe leidet, der erlebt meist die höchsten Erfolgsergebnisse mit dem Einsatz eines CPAP Geräts. In diesem Fall ist das Gerät weniger dazu da um Luft in der Lunge zu behalten, sondern eher um das Gewebe im Nasen-und Rachenraum durch den Überdruck zu stabilisieren und Hypopnoen vorzubeugen. Nicht nur gegen die Atemstillstände hilft das Beatmungsgerät, sondern es beugt auch starkem Schnarchen vor. Bei einer ausführlichen Anamnese der Schlafapnoe-Patienten wird individuell festgelegt, welche Druckhöhe für den Erkrankten am besten geeignet ist. Das CPAP Gerät heilt das Schlafapnoe-Syndrom nicht, ist aber eine hilfreiche Therapiemethode. Ein solches Gerät hat neben der ausbleibenden Heilung jedoch noch weitere Nachteile. Es ist beispielsweise mit einem Gewöhnungseffekt verbunden, denn der Druck muss mit den Jahren immer weiter erhöht werden. Außerdem wirkt das CPAP Gerät ausschließlich nachts. Sie fragen sich nun wahrscheinlich, warum das ein Problem ist. Die Atemwegsverengung ist nicht nur während des Schlafens ein Problem, sie ist ebenso tagsüber präsent. Der Unterschied ist, dass Sie am Tag keine Atemaussetzer haben, dafür aber eine sehr flache Atmung, was ebenfalls zu einer Sauerstoffunterversorgung führt. Des Weiteren kann auch das Risiko eines Herzinfarktes oder eines Schlaganfalls nur durch eine vollständige Heilung der Schlafapnoe behoben werden. Unser bimaxilläres Advancement mit Rotation ist in Form eines operativen Eingriffs eine Lösung des Problems. Hierbei wird Ihr Kiefer vorverlagert, sodass Sie nicht nur frei atmen können, sondern auch von besserem Aussehen, einer aufrechteren Körperhaltung und weiteren Vorteilen profitieren können.

© 2017 - SeegartenKlinik Heidelberg

Impressum  |   Datenschutzerklärung

Telefon:      06221-3929301