Open/Close Menu Schlafapnoe heilen mit dem bimaxillären Advancement

CPAP – eine erfolgreiche symptomatische Therapie zur Behandlung der Schlafapnoe

Unter einer Schlafapnoe leidet meist nicht nur der Betroffene, sondern oft auch der Partner. Für Schlafapnoiker gibt es die Hoffnung, mit einer besonderen Therapie die nächtlichen Atemaussetzer zu stoppen und wieder zu mehr Lebensqualität zu finden. Die Seegartenklinik in Heidelberg bietet hierfür eine CPAP-Therapie an.

Diese findet bereits seit vielen Jahren sehr erfolgreich Anwendung bei der Behandlung von mittlerer bis schwerer Schlafapnoe. CPAP hat sich als eine sehr effektive Methode erwiesen, um die durch eine Schlafapnoe ausgelösten Atemstillstände zu reduzieren und zu minimieren. Dies gilt besonders für Patienten, die an einer obstruktiven Schlafapnoe leiden.

Was ist CPAP und wie funktioniert sie?

Die Abkürzung CPAP steht für „continuous positive airways pressure“, was so viel bedeutet wie „kontinuierlich positiver Atemwegsdruck“. Und so funktioniert es: Der Patient muss während des Schlafes eine Atemmaske tragen, welche für einen Überdruck in den Atemwegen sorgt. Meistens wird diese Maske über Nase und Mund angebracht, es gibt jedoch auch Masken, die nur über die Nase gezogen werden. Dies dient dazu, eine Verengung der Atemwege aufgrund einer Schlafapnoe zu verhindern und damit die gefürchteten Aussetzer in der Atmung zu verhindern.

In den letzten Jahren hat die Entwicklung der CPAP-Geräte einen enormen Sprung gemacht. Die früher sehr großen und unbequemen Geräte sind mittlerweile viel kleiner und handlicher geworden und sind somit nicht nur besser für den Betroffenen zu handhaben, sondern lassen sich auch problemlos transportieren und mit auf die Reise nehmen. Ein weiterer Fortschritt ist, dass die modernen CPAP-Geräte deutlich leiser geworden sind und den Schlaf der Patienten damit kaum noch beeinträchtigen.

Welche Probleme können bei einer CPAP-Therapie auftreten?

Besonders zu Beginn der Behandlung kann das Tragen der Atemmaske für den Patienten eine ziemliche Herausforderung darstellen. Jedoch hilft hier wie bei vielem die Gewöhnung. Die meisten Betroffenen verlieren schon nach kurzer Zeit ihre Scheu vor dem Tragen der Maske, und es stellt sich ein völlig neues Lebensgefühl ein.

Für einige stellt der durch die Maske erzeugte permanente Überdruck, gegen den „angeatmet“ werden muss, anfangs ein Problem dar. Dieser Faktor kann jedoch durch immer moderner werdende CPAP Geräte deutlich reduziert werden.

Da die Atemmaske Geräusche erzeugt, ist Schlafen in absoluter Stille nicht mehr möglich. Daraus ergibt sich jedoch ein Vorteil für den Partner des Patienten, denn durch den erzeugten Überdruck wird das Schnarchen stark reduziert.

Die Vorteile von CPAP überwiegen

Den Anfangsschwierigkeiten zum Trotz sind fast alle Schlafapnoe-Patienten von der CPAP-Methode überzeugt. Denn schon bald können die meisten von einer deutlich verbesserten Schlafqualität berichten, wodurch sich auch die gesamte Lebensqualität enorm verbessert. Die ständige Müdigkeit, über die viele Betroffene klagen, verschwindet, und der Patient kann sich über eine erhöhte Konzentrationsfähigkeit freuen.

Was diese Therapie jedoch nicht kann, ist, die Schlafapnoe zu heilen. Der Patient muss die Atemmaske jede Nacht tragen, um während des Schlafes keine Apnoen zu erleiden.

CPAP in der Seegartenklinik Heidelberg

Unsere Klinik in Heidelberg kann jahrelange Erfahrungen in der Behandlung von Schlafapnoe vorweisen. Auch mit der CPAP-Therapie haben wir schon beachtliche Erfolge erzielt. Jedoch ist die bimaxilläre Umstellungsosteotomie die einzige Therapie die die Ursachen der obstruktiven Schlafapnoe dauerhaft beseitigt.  Vereinbaren Sie am besten noch heute einen Termin in der SeegartenKlinik. Ganz sicher werden Ihre Schlafprobleme schon ganz bald der Vergangenheit angehören!

SeegartenKlinik Heidelberg
Adenauerplatz 2 – 4/1
69115 Heidelberg

Telefon: 06221-3929301
Telefax: 06221-3929309

info@schlafapnoe.tv
www.schlafapnoe.tv

© 2017 - SeegartenKlinik Heidelberg

Impressum  |   Datenschutzerklärung

Telefon:      06221-3929301