Open/Close Menu Schlafapnoe heilen mit dem bimaxillären Advancement

Nach dem Aufwachen fühlen Sie sich müde, abgeschlagen und ausgelaugt? In der Nacht schnarchen Sie und haben mit diesem Krach auch schon Ihren Partner aus dem Schlafzimmer vertrieben? Das können durchaus erste Anzeichen für eine Schlafapnoe sein. Bei einer Schlafapnoe kommt es nachts zu Atemaussetzern, die dazu führen, dass der Organismus nicht mit Sauerstoff versorgt wird. Nicht nur, dass diese Symptomatik auf Dauer zu gesundheitlichen Problemen führen kann – auch die Lebensqualität der Betroffenen leidet stark. Haben Sie die Befürchtung, dass Sie unter Schlafapnoe leiden? Dann kann Ihnen ein Schlafapnoe Test helfen, herauszufinden, ob Sie möglicherweise davon betroffen sind.

Habe ich Schlafapnoe?

Um einschätzen zu können, ob möglicherweise eine Schlafapnoe zutrifft, müssen einige Fragen geklärt werden?

  1. Schlaf
    – Sind Sie normalerweise fit und ausgeruht?
    – Sind Sie manchmal müde und kraftlos?
    – Sind Sie jeden Tag müde und abgeschlagen?

 

  1. Konzentration
    – Stellen Sie hin und wieder Konzentrationsstörungen fest?
    – Können Sie sich meistens auf Ihre Arbeit konzentrieren?
    – Können Sie sich nur sehr schwer konzentrieren?

 

  1. Mundgesundheit
    – Fühlt sich Ihr Mund morgens weitestgehend normal und nicht überdurchschnittlich trocken an?
    – Leiden Sie manchmal an Mundtrockenheit?
    – Ist Ihr Mund morgens immer trocken und Sie müssen zuerst etwas trinken?

 

  1. Alkohol
    – Trinken Sie gar keinen Alkohol?
    – Konsumieren Sie hin und wieder ein Glas Wein oder ein Bier?
    – Gehört Alkohol für Sie zum Feierabend dazu?

 

  1. Schlafgewohnheiten
    – Gehen Sie zu geregelten Zeiten ins Bett und schlafen immer ähnlich lange?
    – Schwanken Ihre Schlafgewohnheiten beispielsweise insofern, dass Sie am Wochenende länger schlafen?
    – Haben Sie keine festen Schlafgewohnheiten und gehen immer zu unterschiedlichen Zeiten ins Bett?

 

  1. Schnarchen
    – Schnarchen Sie gar nicht?
    – Schnarchen Sie hin und wieder?
    – Schnarchen Sie jede Nacht und dann auch noch besonders laut?

 

  1. Stimmungslage
    – Fühlen Sie sich weitestgehend wohl und ausgeglichen?
    – Sind Sie manchmal angespannt und niedergeschlagen?
    – Fühlen Sie sich überdurchschnittlich oft schlecht und abgespannt?

 

  1. Sekundenschlaf
    – Ist Ihnen Sekundenschlaf vertraut?
    – Sie sind bei einer monototen Tätigkeit schon einmal kurz eingenickt?
    – Es passiert Ihnen regelmäßig, dass Sie unter Sekundenschlaf leiden?

 

  1. Gefühlslage nach dem Aufwachen
    – Sie fühlen sich nach dem Aufwachen nicht außergewöhnlich, sondern einfach normal?
    – Haben Sie hin und wieder Kopfschmerzen, nachdem Sie aufgewacht sind?
    – Geht es Ihnen häufig schlecht, weil Sie müde sind und unter Kopfschmerzen leiden?

 

  1. Libido
    – Können Sie keine Abweichungen bezüglich Ihrer Libido feststellen?
    – Haben Sie hin und wieder weniger Lust auf Sex?
    – Haben Sie überhaupt keine Lust mehr auf Sex?

 

Die Schlafapnoe Selbsttest Auswertung

Nehmen Sie sich Zeit, um die Fragen in aller Ruhe zu beantworten. Seien Sie dabei so ehrlich wie möglich. Im Anschluss erfolgt dann eine Schlafapnoe Selbsttest Auswertung. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Schlafapnoe vorliegt, ist umso höher, je öfter die letzte (rote) Frage mit ja beantwortet wurde. Dann ist das Risiko gegeben, dass Sie nachts unter Atemaussetzern leiden. Insofern ist es ratsam, wenn ein Arzt aufgesucht wird, um abzuklären, ob Ihre Probleme wirklich auf eine Schlafapnoe zurückzuführen sind.

Was tun, wenn der Test positiv ausfällt?

Ein Onlinetest kann keinesfalls den Besuch bei einem Arzt ersetzen. Hier handelt es sich viel eher um ein Instrument, um zu überprüfen, ob womöglich eine Schlafapnoe vorliegt. Sofern der Schlafapnoe Test positiv ausfällt, sollten Betroffene Ruhe bewahren. Sprechen die Anzeichen für eine Schlafapnoe, ist es ratsam, einen Facharzt aufzusuchen. Dieser wird in einem ersten Gespräch die Symptome auswerten und klären, ob der Verdacht berechtigt ist. Sofern dies zutrifft, wird eine Einweisung in ein Schlaflabor ausgestellt. Im Schlaflabor wird der Betroffene eine Nacht überwacht, um die Atemaussetzer zu dokumentieren. Diese umfassende Diagnostik ist nötig, um im Anschluss eine individuelle Behandlung festlegen zu können.

© 2017 - SeegartenKlinik Heidelberg

Impressum  |   Datenschutzerklärung

Telefon:      06221-3929301