Uvula Gaumenzaepfchen

Das Gaumenzäpfchen

Die Uvula ist die baumelnde Struktur auf der Rückseite des weichen Gaumens. Es ist gut sichtbar, wenn man den Mund öffnet und in den Hals schaut. Es ist bekannt als das Gaumenzäpfchen. Da aber die anderen Zäpfchen nicht sichtbar sind, wissen die meisten Menschen schon bei dem Wort „Zäpfchen“ worum es geht.

 

Das Gaumenzäpfchen als Ursache für Schnarchen?

Das Zäpfchen wird oft für das Schnarchen verantwortlich gemacht. Als Teil des weichen Gaumens kann es im Schlaf in die Atemwege baumeln, wodurch sich die Atemwege verengen und eine Struktur entsteht, die schneller zu vibrieren beginnt als die anderen Strukturen in den Atemwege. Dieses Symptom kann sich verschlimmern, wenn das Zäpfchen gereizt oder geschwollen wird. Das Zäpfchen ist dennoch meist nicht die primäre Ursache des Schnarchens, weshalb eine Schnarchoperation am Gaumen oft ineffektiv und riskant ist.

Aber selbst, wenn bei Ihnen die Uvula für das Schnarchen verantwortlich gemacht wird, kann das ja nicht ihr eigentlicher Zweck sein.

 

Wozu haben wir ein Gaumenzäpfchen?

Funktionen der Uvula

Obwohl die Menschen seit Jahrtausenden versuchen, die Rolle des Zäpfchens zu definieren, sind wir uns immer noch nicht ganz sicher, warum das es existiert. Wir wissen jedoch, dass es viele wichtige Funktionen zu erfüllen scheint.

 

Würgereflex

Die erste ist ihre Rolle beim Würgereflex. Indem das sehr berührungsempfindliche Zäpfchen in den Hals baumelt, kann es uns durch den Würgereflex davor schützen, zu große Gegenstände zu verschlucken.

 

Schlucken

Das Zäpfchen ist auch beim Schlucken dafür verantwortlich, um den Nasenrachenraum zu verschließen – den Raum, der von der Nase zum Hals hinter dem Mund führt. Dies soll verhindern, dass Essen und Trinken in die Nase steigt. Wenn du aber jemals beim Essen oder Trinken einen Witz von erzählt bekommen hast, wirst du wissen, dass dieser Mechanismus alles andere als perfekt konzipiert ist.

 

Gaumenzäpfchen produziert Speichel

Das Zäpfchen produziert darüber hinaus viel Speichel. Dazu wird angenommen, dass dies beim Schmieren der Kehle helfen kann. Unterstützt wird die Annahme dadurch, dass ein trockener oder kratziger Hals eine häufige Komplikation der Uvulektomie (Uvula-Entfernung) ist.

 

Gaumenzäpfchen und Sprache

Eine weitere Funktion des Zäpfchens ist seine Rolle in der Sprache. Das Zäpfchen scheint dazu beizutragen, dass bestimmte Geräusche einiger Sprachen entstehen (z.B. im Französischen). Die Uvula soll auch verhindern, dass Sprache übermäßig nasal ist. Diese Funktion übernimmt jedoch der Muskel unter dem Zäpfchen, nicht das Zäpfchen selbst.

Die Bedeutung des Zäpfchens für die Sprache scheint durch die Tatsache bestätigt zu werden, dass es sich um eine für den Menschen relativ einzigartige Struktur handelt. Selbst unsere nächsten Artverwandten, die Schimpansen, haben sie nicht.

 

Leben mit deiner Uvula

Überlegen Sie sich sorgfältig , ob Sie Ihr Zäpfchen zur Schnarchbehandlung entfernen lassen wollen, zumal die Entfernung des Zäpfchens die Schlafapnoe tatsächlich verschlimmern kann. Darüber hinaus kommt es nach einer Uvulektomie bei etwa einem Viertel der Patienten zu Langzeitkomplikationen. Dazu gehören Mundtrockenheit, Schluckbeschwerden und ein anhaltendes Fremdkörpergefühl im Rachen.

© 2019 - SeegartenKlinik Heidelberg

Impressum  |   Datenschutzerklärung

Telefon:      06221-3929301