morgendliche kopfschmerzen

Es gibt viele Betroffene unter uns, die morgens mit Kopfschmerzen aufwachen. Manche dieser Schmerzen können so stark sein, dass sie sogar davon geweckt werden. Manchen fällt aber erst nach dem Aufwachen auf, dass sie Kopfschmerzen haben. Die Gründe für morgendliche Kopfschmerzen können vielfältig sein. Erfahren Sie mehr über die Ursachenund wie Sie die Kopfschmerzen lindern können.

Morgendliche Kopfschmerzen durch Entzug von Medikamenten

Eine mögliche Ursache für das morgendliche Aufwachen mit Kopfschmerzen ist der Entzug von Medikamenten, einschließlich verschreibungspflichtiger Medikamente, die Sie möglicherweise einnehmen, um Kopfschmerzen vorzubeugen. Die meisten Schmerzmittel haben eine Wirkungsdauer von 6 bis 8 Stunden. Wenn Sie also die ganze Nacht geschlafen haben, sind die Medikamente entweder am Ende ihrer Wirkung oder die Wirkung hat sogar komplett nachgelassen.

Linderung: Planen Sie die Einnahme Ihrer Medikamente so kurz wie möglich vor dem Schlafengehen. Versuchen Sie auch, den Genuss von Koffein zu reduzieren.

Kopfschmerzen durch Dehydration und Verkatert sein

Dehydration kann auch eine Ursache für Ihre morgendlichen Kopfschmerzen sein. Obwohl die Verarbeitung von Flüssigkeit durch Ihren Körper nachts verlangsamt stattfindet, haben Sie noch sechs oder acht Stunden ohne Wasserverbrauch verbracht. Infolgedessen ist Ihr Körper dehydriert, und wenn Sie morgens aufwachen resultiert das in morgendliche Kopfschmerzen.

Sie können aber auch einen Kater haben. Sie denken vielleicht nicht, dass Sie in der Nacht zuvor übermäßig viel Alkohol konsumiert haben, aber Sie haben möglicherweise mehr getrunken, als Sie gedacht haben (es ist leicht, beim Trinken den Überblick zu verlieren).

Linderung: Trinken Sie Wasser vor dem Schlafengehen und wann immer Sie nachts aufwachen. (Viele Menschen zögern, vor dem Schlafengehen etwas mehr Wasser zu trinken, weil sie nicht aufstehen wollen, um auf die Toilette zu gehen. Oft hängen die nächtlichen Toilettenpausen nicht mit der Menge an Wasser zusammen, die Sie trinken, sondern können auf Schnarchen oder Schlafapnoe zurückzuführen sein) Versuchen Sie, sich des Alkoholkonsums bewusst zu sein. Wenn Sie den Konsum von Alkohol reduzieren, können Sie Kopfschmerzen nach dem Aufwachen vermeiden.

Schlafapnoe Kopfschmerzen

Schlafapnoe-Kopfschmerzen sind eine weitere und sehr häufige Art von morgendlichen Kopfschmerzen. Der periodische Sauerstoffmangel und die Schlafstörungen verursachen Schmerzen. Der klassische Schlafapnoe-Kopfschmerz tritt beim Aufwachen auf, verschwindet normalerweise innerhalb einer halben Stunde nach dem Aufwachen. Der Schlafapnoe Kopfschmerz tritt fast jeden Tag auf und verursacht Schmerzen auf beiden Seiten des Kopfes.

Linderung: Die Therapie der Schlafapnoe befreit in der Regel auch von Schlafapnoe Kopfschmerzen. Die Behandlung der Schlafapnoe kann auch bei Migräne und Spannungskopfschmerzen helfen, die gelegentlich während des Tages auftreten. Wenn Sie vermiten, dass Sie Schlafapnoe haben könnten und bei Ihnen noch keine Schlafapnoe diagnostiziert wurde, sollten Sie als ersten Schritt eine Polygraphie zu Hause durchführen lassen. Sobald Sie eine tatsächliche Diagnose haben, sollten Sie sich über die Art und Weise der Therapie gedanken machen, mit welcher Sie behandelt werden möchten. Was viele nicht wissen: Es gibt weitaus mehr Behandlungsmöglichkeiten als nur die CPAP Maschine.

© 2020 - SeegartenKlinik Heidelberg

Impressum  |   Datenschutzerklärung

Telefon:      06221-3929301