Rauchen verschlimmert Schlafapnoe

Rauchen verschlimmert Schlafapnoe. Obstruktive Schlafapnoe führt zu Atemproblemen während Sie schlafen, diese lösen regelmäßige Schlafunterbrechungen aus. Im Laufe der Zeit kann dies ein erhöhtes Risiko für Schlaganfall, Herzerkrankungen und andere schwerwiegende gesundheitliche Probleme verursachen. Macht das Rauchen die Schlafapnoe noch schlimmer? Erfahren Sie mehr über die Auswirkungen des Rauchens auf diese schlafbezogene Atemstörung.

 

Risikofaktoren für Schlafapnoe

Rauchen gehört zu den Risikofaktoren für Schlafapnoe. Wenn bei Ihnen diese Störung nicht diagnostiziert wurde und Sie rauchen, denken Sie daran, dass die Möglichkeit, sie im Laufe der Zeit zu bekommen, höher ist als bei einem Nichtraucher. Andere Risikofaktoren, die mit einem erhöhten Risiko für Schlafapnoe verbunden sind, sind Unterentwickelte Kiefer, Übergewicht, Schlafapnoe in der Familie, Bluthochdruck, Diabetes Typ 2 und verengte Atemwege.

 

Rauchen verschlimmert Schlafapnoe

Wenn Sie rauchen, laufen Sie Gefahr, Ihren Zustand zu verschlechtern. Rauchen reizt Ihre oberen Atemwege und Lungen, was zu vermehrten Atembeschwerden führen kann, während Sie schlafen. Dies kann noch häufigere Atemaussetzer verursachen, die wiederum das Risiko von von Herz-Kreislauf Erkrankungen erhöhen können.

 

Komplikationen bei Schlafapnoe

Wenn Sie die Schlafapnoe unbehandelt lassen oder während der Behandlung weiterhin rauchen, können schwerwiegende gesundheitliche Probleme auftreten. Obstruktive Schlafapnoe birgt ein höheres Risiko für verschiedene Komplikationen, darunter Herz-Kreislauf-Probleme, Gedächtnisstörungen, Stimmungsschwankungen und Typ-2-Diabetes. Schlafapnoe kann auch in anderen Bereichen Ihres Lebens Probleme verursachen, z. B. Beziehungsprobleme mit dem Ehepartner oder Partner aufgrund von Schnarchen oder Schwierigkeiten am Arbeitsplatz wegen Tagesmüdigkeit.

 

Schlafapnoe-Behandlungen

Eines der wichtigsten Dinge, die Sie bei Schlafapnoe tun können, ist, das Rauchen aufzugeben. Da Rauchen Ihren Zustand verschlimmern kann, sollten Sie mit Ihrem Arzt über wirksame Möglichkeiten sprechen, um sich diese Gewohnheit abzugewöhnen. Andere Maßnahmen, die Ihr Arzt wahrscheinlich empfehlen wird, sind Abnehmen, regelmäßige Bewegung, die Reduktion von Alkoholgenuss und Schlafen auf der Seite anstatt auf dem Rücken.

 

Alternative Behandlungsformen

Wenn Sie mit dem Rauchen aufhören, andere Änderungen des Lebensstils vornehmen und weiterhin Probleme mit dieser Störung haben, dann ist eine Schlafapnoe Operation eine bewährte Alternative. Die CPAP-Behandlung kann Ihnen zwar helfen, Ihren Zustand in den Griff zu bekommen, damit Sie nachts gut schlafen können. Es hilft sogar, das Risiko für schwerwiegende Komplikationen und andere gesundheitliche Probleme aufgrund einer obstruktiven Schlafapnoe minimal zu senken. Eine Reduzierung des kardiovaskulären Risikos auf Normalniveau ist allerdings nur mit einer Heilung der Schlafapnoe durch eine Ursachenbeseitigung möglich.

 

© 2019 - SeegartenKlinik Heidelberg

Impressum  |   Datenschutzerklärung

Telefon:      06221-3929301