Schlafapnoe Operation, Geld Krankenkasse

Ein Forscherteam in der University of Minnesota Morris stellte fest, dass eine Speditionsfirma, die eine Behandlung der angestellten LKW Fahrer mit obstruktiver Schlafapnoe anordnete, erhebliche Einsparungen bei den Kosten erzielte. In der Studie, welche in der medizinischen Fachzeitschrift Sleep veröffentlicht wurde, beschäftigte sich das Forscherteam mit möglichen Kosteneinsparungen durch eine Behandlung der obstruktiven Schlafapnoe bei angestellten Mitarbeitern.

Monatliche Ersparnis von 441 Dollar pro Fahrer und Monat

Die Wissenschaftler verglichen die Kosten und Ersparnisse bei Fahrern die die Behandlung annahmen mit denen die die Behandlung ablehnten. Sie stellten eine Ersparnis von 441 USD pro Fahrer und Monat für den typischen Fahrer fest, der die Behandlung annahm.

 

Studie umfasste 100 LKW-Fahrer

Um die Gesamteinsparungen für 100 diagnostizierte und behandelte Fahrer abzuschätzen, verglichen die Forscher diese mit 100 Fahrern die die typischen Anzeichen einer OSAS hatten aber bei denen keine Diagnose gestellt wurde. Die Forscher fanden heraus, dass die Firma bei den 100 behandelten Fahrern eine Ersparnis von 153.000 USD erzielte. Weitere Einsparungen resultierten aus einer höheren Mitarbeiterbindung bei den behandelten Fahrern. Die gesamten Einsparungen bei den medizinischen Kosten (153.000 USD für 100 Fahrer über 18 Monate) wurden durch die Fahrerfluktuation etwas gemindert, die behandelten Fahrer blieben jedoch auch länger erhalten.

 

„Die individuelle Ersparnis von 441 US-Dollar pro Fahrer und Monat aufgrund der wirksamen Behandlung dieser Krankheit ist sehr hoch und verdient Aufmerksamkeit aller“, sagt Steve Burks, PhD, Professor an der University of Michigan M Morris, in einer Freilassung.

Die statistische Analyse wurde an der University of Minnesota durchgeführt, wo 11 Studenten und 3 Fakultätsmitglieder Mitautoren waren. Mitautoren der Harvard Medical School und des Virginia Tech Transportation Institute leisteten ebenfalls einen Beitrag zur Arbeit.

© 2019 - SeegartenKlinik Heidelberg

Impressum  |   Datenschutzerklärung

Telefon:      06221-3929301