Schlafapnoe ist tödlich

Laut einer aktuellen (2019) Forsa-Umfrage im Auftrag der DAK ist die Angst vor Krebs in Deutschland am höchsten. Laut Statistischem Bundesamt waren die häufigsten Todesursachen (2017) in Deutschland mit 36,96% Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Darunter Herzinfarkt und Schlaganfall. Tumore (Krebs) stehen erst an zweiter Stelle mit 25,28%. Krankheiten des Atmungssystems stehen an dritter Stelle mit 7,34% und Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten (Diabetes) an 7. Stelle. Psychische und Verhaltensstörungen (auch Depressionen) landen mit 5,65% auf dem 4. Platz.²

Angst vor Krankheiten in Deutschland

Schlafapnoe – Todesursache Nr. 1

Die Hauptursache für Herzinfarkt und Schlaganfall ist die obstruktive Schlafapnoe³. Sie auch auch gleichzeitig Ursache für andere Atemwegserkrankungen (COPD)4 und auch die Ursache für Adipositas und Diabetes Typ 2 5. Auch Depressionen und Angststörungen sind oft Folge einer unbehandelten Schlafapnoe 6.  Auch Alzheimer und Demenz stehen in Verbindung zur obstruktiven Schlafapnoe.7

Statistik: Verteilung der häufigsten Todesursachen in Deutschland im Jahr 2017 | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Schlafapnoe – Eine Epidemie

Trotz solch hohen Todeszahlen ist das Risiko der Schlafapnoe noch nicht in den Köpfen der Deutschen angekommen. Die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin DGSM sollte mehr für die Aufklärung über Risiken und Folgen der Schlafapnoe tun. Es kann nicht sein, dass eine Erkrankung die so sehr auf dem Vormasch ist weiterhin rein symptomatisch (mit CPAP) behandelt wird und noch immer behauptet wird, dass es keine Heilung gibt 8. Die obstruktive und häufigste Form der Schlafapnoe ist meist durch eine Ursachenbeseitigung heilbar. Die Ursache befindet sich im Wachstum unserer Kiefer. Eine Rücklage einer oder beider Kiefer führt automatisch zu einer Verengung der oberen Atemwege9. Durch eine Vorverlagerung der Kiefer mit Rotation gegen den Uhrzeigersinn lässt sich die Ursache der Schlafapnoe beseitigen und dadurch die obstruktive Schlafapnoe heilen.

 

Quellen:

  1. https://www.dak.de/dak/download/studie-2179522.pdf
  2. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/240/umfrage/verteilung-der-sterbefaelle-nach-todesursachen/
  3. https://www.uptodate.com/contents/obstructive-sleep-apnea-and-cardiovascular-disease-in-adults
  4. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3387564/
  5. https://spectrum.diabetesjournals.org/content/29/1/14
  6. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3296787/
  7. https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/83418/Schlafapnoe-Schnarchen-koennte-Alzheimerrisiko-erhoehen
  8. Prof. Dr. Nikolaus Netzer: https://www.dgsm.de/downloads/veranstaltungen/veranstaltungen/SNAK/SNAK-2014-Rueckblick.pdf
  9. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4686746/

© 2020 - SeegartenKlinik Heidelberg

Impressum  |   Datenschutzerklärung

Telefon:      06221-3929301