Schnarchen - Kind im Bett

Wir alle brauchen unseren Schlaf und wenn wir unsere Schlafroutine unterbrechen müssen, leiden wir meist am nächsten Tag unter den Folgen. Wird unser Schlaf jedoch ständig unterbrochen, kann eine Schlafapnoe die Ursache sein. Obwohl viele denken, dass Sie nicht zur Risikogruppe für Schlafapnoe gehören, ist niemand wirklich sicher. In jedem Alter, jeder Nation, jedem Geschlecht und bei jedem Gesundheitszustand kann Schlafapnoe diagnostiziert werden. Selbst vor Spitzensportlern bis hin zu hyperaktiven Kindern mach die Schlafapnoe keinen Halt. Tatsächlich werden heutzutage viele Studien durchgeführt, um mehr über Schlafapnoe bei Kindern und deren Auswirkungen zu erfahren.

In einer kürzlich im Journal Sleep Medicine1https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3387284/ veröffentlichten Studie deuten die Ergebnisse darauf hin, dass ein Kind mit Schlafapnoe eher zu einem Mobber oder zu jemandem heranwächst, der seine Wut und Agression nicht in den Griff bekommt.

Aggression und Schlafapnoe

Jeder, der an unbehandelter Schlafapnoe leidet, weiß, dass die Störung eine Vielzahl von emotionalen, physischen und mentalen Konsequenzen hat. Aufgrund von Müdigkeit, Schläfrigkeit am Tag und Kopfschmerzen können Patienten auch unter Depressionen, Stimmungsschwankungen und regelmäßigen Wutanfällen leiden. Die von der University of Michigan Medical School durchgeführte Studie ergab, dass ein Kind, dass andere Kinder mobbt doppelt so häufig unter Tagesmüdigkeit mit nächtlichen Atemstillständen leidet. Diese Ergebnisse sind nicht wirklich überraschend, da wir alle wissen, dass ein Mangel an Schlafqualität dazu führen kann, dass viele Betroffene von uns aufbrausend und manchmal irrational sind.

Obwohl die Studie nicht eindeutig belegt, dass Schlafapnoe die einzige Ursache für die Tagesmüdigkeit war, zeigten die Ergebnisse, dass Aggressionen in der Kindheit häufig mit zu wenig Schlaf oder schlechter Schlafqualität verbunden waren. Ein Mangel an Schlafqualität ist oft mit Schlafapnoe verbunden, da der Betroffene jede Nacht viele Male aufwacht. Jedes Mal, wenn der Patient aufwacht, wird der Schlafzyklus des Körpers unterbrochen, was bedeutet, dass die wichtigen Tiefschlafphasen nur selten erreicht werden.

Hat mein Kind Schlafapnoe?

Wenn Sie Aggressionen bei Ihrem Kind bemerken, ist es durchaus möglich, dass Ihr Kind an Schlafapnoe leidet. Andere Symptome der Schlafapnoe im Kindesalter sind:

  • Bettnässen
  • Schlafstörungen
  • Mundatmung
  • Unruhiger Schlaf
  • Schnarchen
  • Häufige Hustenanfälle im Schlaf
  • Atempausen

Werfen Sie einen Blick auf Ihr Kind, während es schläft, um auf diese Symptome zu achten. Wenn Sie etwas bemerken, empfehlen wir Ihnen unseren Schlafapnoe Test zu machen. Wenn die Ergebnisse auf eine mögliche Schlafapnoe hinweisen, ist es wichtig, einen Schlafmediziner aufzusuchen, damit Sie zügig mit der Behandlung beginnen können. Nach einer Schlafapnoe-Behandlung kann die Aggression bei Ihrem Kind nachlassen und ihr Kind kann sich auch wieder besser konzentrieren und möglicherweise wird auch das Bettnässen reduziert.

Wenn Tagesmüdigkeit, Schläfrigkeit, zufällige Anfälle von Depressionen, Aggressionen oder Unruhe für Sie oder Ihr Kind zur täglichen Norm geworden sind, kann Schlafapnoe die Ursache sein. Nach Erhalt einer Diagnose müssen Sie eine Schlafapnoe-Behandlung finden, die sicherstellt, dass die Atmung von Ihnen oder Ihrem Kind während des Schlafes konstant und ununterbrochen bleibt.

© 2020 - SeegartenKlinik Heidelberg

Impressum  |   Datenschutzerklärung

Telefon:      06221-3929301