kein icon
Rainer Mueller

von der Schlafapnoe geheilt

Nach einer Krebsoperation in 2018 sowie anschließender Bestrahlung fühlte ich mich Ende 2014 von heute auf morgen sehr geschwächt und begann sehr stark zu schnarchen. Eine Untersuchung im Schlaflabor erbrachte die Gewissheit von über 30 Atemaussetzern in der Nacht. Die Diagnose Schlafapnoe mit dem erhöhten Risiko eines Herzinfarktes sowie der damit verbunden Schwäche und Mündigkeit, brachten mich hin zu einer CPAP-Maske. Diese sollte im Schlaf die Atemwege freihalten und mich mit mehr Sauerstoff versorgen.

Leider hatte ich enorme Probleme mit dieser Maske und dem lauten Gerät.

Auf Grund vieler Recherchen im Internet sowie mehrerer Gespräche mit Kliniken in Deutschland und den Nachbarländern erfolgte eine Vorbesprechung in der Seegartenklinik bei Dr. Frey.

Er stellte fest, dass die obstruktive Schlafapnoe nur ein Teil des Problems ist, da meine Luftröhre auf Grund der Krebsoperation und der damit verbundenen Bestrahlungen nur noch einen sehr geringen Durchmesser hat. Dies führte zu wenig Sauerstoffzufuhr nicht nur in der Nacht, sondern auch am Tag!

Da ich zu Dr. Frey sehr großes Vertrauen hatte, entschloss ich mich zu der OP in der Seegartenklinik, wo dann eine Kieferverschiebung stattfand. Diese OP unter Vollnarkose war schon sehr heftig! Ober- und Unterkiefer wurden gelöst und nach vorherigen Berechnungen neu platziert! Die neuen Positionen wurden mit 6 Titanplatten stabilisiert, die mir 10 Monate später wieder entfernt wurden.

Leider konnte ich die ersten 8 Wochen nur Flüssignahrung zu mir nehmen, was dazu führte das ich 14 Kilo abnahm. Vom ersten Tag an brauchte ich keine CPAP Maske mehr und hatte auch auf Grund der guten Betreuung, gerade auch durch Schwester Violetta, keine Schmerzen.

Die OP war ein voller Erfolg und ich bin Dr. Frey sehr dankbar, da ich nun geheilt bin, dementsprechend sehr gute neue Sauerstoffwerte am Tag und in der Nacht habe. Auch das Schnarchen ist komplett weg und ich schlafe wie ein „Baby“!

Somit war ich mit der OP sowie der Behandlung durch Dr. Frey mehr als zufrieden!!! Wenn man über Kritikpunkte spricht, so muss erwähnt werden, dass es in dieser Klinik organisatorische Dinge gibt, die absolut zu verbessern sind. Dies betrifft die Betreuung auf der Station (ohne Schwester Violetta, wie schon erwähnt, würde Vieles nicht rund laufen).

Dies betrifft die Aufklärung im Vorgespräch:
– lange Nachbehandlung durch einen Kieferorthopäden
– Abrechnungsmodus mit der Krankenkasse!!!!

Dies betrifft auch die Klinikorganisation in der Patientenannahme:
– Alle super nett und freundlich, nur teilweise ein bisschen chaotisch!

Dadurch das Herr Dr. Frey aber ein absoluter Fachmann und Spezialist ist, sowie die OP sehr gut verlaufen ist, nimmt man diese Dinge gerne in Kauf.

Rainer Mueller