Schlafapnoe Therapie ohne Maske

Die Standardtherapie bei obstruktiver Schlafapnoe ist die Atemmaske (CPAP-Maske), dass ist vielen bekannt. Was sehr viele aber nicht wissen: Es gibt auch eine Schlafapnoe Therapie ohne Maske. Diese Form der Therapie kommt sogar ohne jegliche Hilfsmittel wie Zahnschiene, Rachenschiene usw. aus. Es handelt sich hierbei um eine anerkannte kausale (heilende) Therapie der Schlafapnoe durch eine Schlafapnoe Operation.

Das bimaxilläre Advancement (Maxillomandibulläre Advancement) ist eine schon seit über 30 Jahren bekannte Form der Therapie bei Atemwegsverengung. In den Leitlinien zur Behandlung der Schlafapnoe steht die Osteotomie zur Verlagerung der Kiefer schon auch seit über 4 Jahren. Dennoch werden Sie als Patient noch immer selten bis gar nicht über diese mögliche Heilbehandlung aufgeklärt. Möglicherweise liegt es daran, dass die gesetzlichen Versicherungen nicht verpflichtet sind diese Heilbehandlung zu bezahlen. Es kann aber auch sein, dass Ihr Schlafmediziner Ihnen diese doch sehr invasive Schlafapnoe Operation nicht vorgeschlagen hat, da er das Risiko überschätzt (oder möglicherweise das Risiko einer Schlafapnoe unterschätzt).

Wir konnten bisher über 1000 Patienten nachweislich von ihrer obstruktiven Schlafapnoe heilen. Eine Schlafapnoe Therapie ohne Maske und ohne jegliche andere Hilfsmittel ist also seit längerer Zeit möglich und machbar. Die privaten Krankenkassen übernehmen in der Regel die Kosten für den Eingriff. Informieren Sie sich hier über die Schlafapnoe Operation zur Heilung der obstruktiven Schlafapnoe. Dr. Frey ist einer der führenden Experten zur operativen Beseitigung der obstruktiven Schlafapnoe in Europa und verfügt über die notwendige Routine zur Durchführung dieser Therapie.

Wenn Sie Ihre Schlafapnoe ohne Maske therapieren möchten, dann kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular. Ein Kollege wird sich schnellstmöglich bei Ihnen melden.

© 2020 - SeegartenKlinik Heidelberg

Impressum  |   Datenschutzerklärung

Telefon:      06221-3929301